Leuchtturm des DPJW

Anfang Dezember haben wir nicht nur begonnen, die Tage im Adventskalender zu zählen, sondern auch Aktivitäten im Rahmen eines neuen Projektes: wir verkünden euch stolz, einer der Leuchttürme des DPJW für die deutsch-polnische Zusammenarbeit zu sein!

In Kürze werden wir ein zusätzliches Büro in Zgorzelec eröffnen, das ein „Leuchtturm“ für polnische Organisationen sein wird, die sich mit Zirkuspädagogik beschäftigen und eine Zusammenarbeit mit deutschen „Zirkusmenschen“ beginnen oder entwickeln wollen. Im Frühjahr veranstalten wir Workshops und Schulungen für polnische und deutsche Zirkustrainer:innen. Auch unsere tägliche Görlitz-Zgorzelec CYRKUS-Kooperation werden wir nicht vergessen und sobald das Büro in Zgorzelec fertig ist, laden wir Kinder, Jugendliche, Eltern, Pädagog:innen und Zirkuskünstler:innen aus Zgorzelec und Umgebung ein, uns zu besuchen. Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben und neue wie vertraute deutsch-polnische CYRKUS-Kooperationen!

***

Ansprechpartnerin für das Leuchtturmprojekt des DPJWAnna Hernik

„Hallo, mein Name ist Ania Hernik und ich bin vor kurzem in das CYRKUS-Team im Rahmen des Leuchtturmprojektes des Deutsch-Polnisches Jugendwerk eingestiegen! Und.. es ist großartig! Ab Anfang nächsten Jahres könnt ihr mich in dem neu eröffneten CYRKUS-Büro in Zgorzelec treffen. Die Vorbereitungen dafür sind bereits in vollem Gange. Wir sind auf der Suche nach neuen polnischen CYRKUS-Partnern, knüpfen neue Kontakte, frischen alte auf, wollen uns öfter treffen und gemeinsame Projekte angehen. Wer weiß, was uns noch alles einfällt!Ich bin auch eine CYRKUS-Mama – meine Tochter ist eine Akrobatin und mein Sohn ist im Jugend-Varieté. Und alles begann damit, dass wir auf einem Platz in Görlitz über den CYRKUS-Koffer stolperten!”

***

CYRKUS beim Sport- und Freizeitpicknick in Zgorzelec

Am Sonntag, dem 22. Mai, nahmen wir am Sport- und Freizeitpicknick teil, das vom Miejski Dom Kultury w Zgorzelcu organisiert wurde. Drei Stunden lang konnten sich Kinder, Jugendliche und Eltern unter der Aufsicht unserer Trainer:innen mit Diabolo, Jonglierbällen, dem Einrad, Hula-Hoop-Reifen und anderen Zirkusrequisiten ausprobieren 🤹‍♀️🎪. Wir haben viele nette Gespräche geführt – über unsere Arbeit und CYRKUS-Angebote, die wir ab September planen. Es war ein sehr schöner Picknick-Nachmittag! ☀️

***

Das neue CYRKUS-Büro in Zgorzelec ist eingerichtet!

Seit dem 22. März laden wir Bürger:innen aus der Europastadt Görlitz-Zgorzelec in unser neues CYRKUS-Büro in der Warszawska-Straße 1 (Zimmer 11) in Zgorzelec ein. Hier können sich künftig die Bewohner:innen der Stadt über alle CYRKUS-Projekte für Kinder und Jugendliche, Schulungen und andere Aktivitäten rund um Zirkuspädagogik, informieren. 

Das Büro ist dreimal pro Woche geöffnet: montags von 15:30 bis 17:30 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 10:00 bis 13:30 Uhr.


Fortbildung: CYRKUS in Kontakt | w kontakcie

CYRKUS nicht nur für Kinder und Jugendliche! Im Rahmen eines Pilotprojekts trafen sich polnische und deutsche Zirkustrainer:innen und Animateure*innen in unserer Europa-Stadt. Der Workshop CYRKUS im Kontakt I w kontakcie richtete sich an Pädagog:innen und Personen, die Zirkusaktivitäten für Kinder und Jugendliche durchführen. Vier Tage lang übten die Teilnehmer:innen Clownerie mit der außergewöhnlichen Lokke von Cyclop City Physical Theater und Luftakrobatik unter der Leitung der wunderbaren Justyna Kozulska von Taniec w powietrzu. Neben dem Erwerb neuer Fähigkeiten war es auch wichtig, Erfahrungen auszutauschen und neue deutsch-polnische CYRKUS-Kontakte zu knüpfen. Nach dem Workshop verließen uns die Teilnehmer:innen mit vielen neuen Eindrücken, Ideen und Anregungen. Wir bleiben in Kontakt!

Die Fortbildung fand im Rahmen des „Leuchturm-Projektes“ statt und wurde gefördert durch das Deutsch-Polnisches Jugendwerk.


CYRKUS öffnet neues Büro in Zgorzelec!

Kontakt zum Zgorzelecer Büro:
CYRKUS
KulturBrücken Görlitz e.V.
ul. Warszawska 1 lok. 11 / Zgorzelec

Ansprechpartnerin: Anna Hernik
E-mail: kontakt@cyrkus.eu
Tel.Nr.: 0048 507 522 542

Öffnungszeiten des Büros
ab 22.03.22:
Montag, 15:30-17:30 Uhr
Dienstag, 10:00-13:30 Uhr
Mittwoch, 10:00-13:30 Uhr

***

Deutsch-polnische CYRKUS-Workshops
für Zirkustrainer:innen und -pädagogen:innen
CYRKUS im Kontakt I w kontakcie

Die Workshops sind für insgesamt 20 Teilnehmende gedacht (10 aus Polen und 10 aus Deutschland). Wir werden in zwei Gruppen arbeiten, je nachdem, welches Thema ihr im Formular ausgewählt habt.

WORKSHOP „PÄDAGOGIK AM TUCH oder wie man Luftakrobatik unterrichtet“

PROGRAMM:

  • Spiele und Übungen am Tuch – praktische Tools, die man in Workshops auf unterschiedlichen Niveaus anwenden kann
  • Techniken/Figuren am Tuch
  • Sicherheit und Hilfestellung
  • eigene Entwicklung und Aufbau von Beziehungen und Engagement in einer Gruppe – Methoden von Isabel Van Maele
  • 3 Methoden zur Erarbeitung von Nummern mit verschiedenen Requisiten und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden
  • Aspekte bei Kursen für Menschen mit Handicap, Verletzungen, Adipositas als auch Hyperflexibilität

WORKSHOPLEITERIN – Justyna Kozulska-Biesiada

Artistin und Lehrerin der Luftkünste mit verschiedenen Requisiten, Zirkuspädagogin, Absolventin eines einjährigen Aerial Silks Kurses, der von Antonio Ruiz und Beatriz Conderaz an der Circus School Rogelio Rivell in Barcelona geleitet wurde. Sie absolvierte auch unter anderem Aerial Technics in Social Circus Training unter der Leitung von Isabel Van Maele von der Bruxelles Circus Pedagogic School.

Gründerin des Carneval Open Circus Space in Łódź. Initiatorin und Trainerin eines zirkuspädagogischen Kurses, der vom polnischen Ministerium für Kultur und Nationalerbe zertifiziert wurde. Gründerin und Vizepräsidentin der seit 2018 in Polen bestehenden Stiftung Sieć Pedagogiki Cyrku (Stiftung Netzwerk der Polnischen Zirkuspädagogik). Inhaberin von Taniecwpowietrzu.pl und Aerialsilks.eu. Mama vom 3,5-jährigen Alexander.

https://pedagogikacyrku.pl/
https://aerialsilks.eu/

WORKSHOPS „CLOWNERIE für Engagierte“

PROGRAMM:

Wir wollen zusammenspielen und einige Techniken lernen, die uns helfen, den ganzen lustigen Quatsch geordnet auf die Bühne zu bringen und dabei Spaß zu haben. 

Clownerie ist eine breite Mischung aus physischem Theater, Melodrama, Artistik, (Panto-)Mime, Tanz, Musik, Rhythmus, Soziologie, Publikum…. Alles gehört zu einer guten Clownsnummer, vor allem das auszudrücken, was in einem selber vorgeht. Die Clownsfigur ist immer wie ein großer Spiegel für das Publikum. Sie hilft uns, über uns zu lachen und das Leben von einer anderen Seite zu sehen. UND: Lachen ist gesund und macht schön!

WORKSHOPLEITER:IN – Lokke

Russlanddeutsche:r, Clown*, Performer:in für physisches Theater, Performance-Künstler:in. Sie ist in NRW aufgewachsen, wo sie schon immer gern jonglierte und turnte, was sie 2009 zum Clownsstudium nach Mainz an die Schule für Clowns brachte. Da die Clownerie nah am Schauspiel ist und sie mehr als nur Comedy spielen wollte, besuchte sie 2015 das Atelier für Physisches Theater in Berlin nach Jacques Lecoq. Zurück in Leipzig entwickelte sie ihr erstes Solostück zusammen mit musikalischer Unterstützung: „Der rote Faden ist mit Blut getränkt“. In dem Stück kommen gut die Themen heraus, die sie interessieren: Frau*sein und dabei lustig, ohne dass es Klischees erfüllt, groteske und deformierte Körper, absurde Handlungen und Ungerechtigkeiten. Sie gründete eine Spielgemeinschaft, die artistisch, performativ und theatral auftritt als „Carjahma der Jahrmarkt“. Elvira spielt im Solo sowie im Ensemble und unterrichtet Clown und Zirkus im Kinder- und Jugendzirkus Zirkomania. Sie spielt auf Straßenfesten und Festivals, auf Bühnen und im Varieté. Sie wohnt in Leipzig und ihre Lieblingsfarbe ist grün.

https://phillipal8.wixsite.com/phillipalacht

WICHTIGE INFORMATIONEN:

Die Teilnahmegebühr beträgt 50€. Reise- und Versicherungskosten tragen die Teilnehmenden selbst.

  • Die Anmeldebestätigung wird nach dem 6. März per E-Mail verschickt. Nach Erhalt der Bestätigung überweisen Sie bitte innerhalb von 7 Tagen den Teilnahmebeitrag auf unser Konto. Sollten wir innerhalb dieses Zeitraums keine Zahlung erhalten haben, verfällt die Anmeldung und der Platz geht an die nächste Person auf der Warteliste.

Nachdem die Zahlung auf unserem Konto eingegangen ist, senden wir eine Teilnahmebestätigung.

  • Für die Teilnahme am Workshop und die Unterbringung in der Unterkunft ist es notwendig, die dann geltenden Coronamaßnahmen einzuhalten. Bitte bringen Sie die gegebenenfalls erforderlichen Unterlagen mit. Vor Beginn der Workshops werden alle Teilnehmenden mit einem Schnelltest auf Corona getestet.

  • Das Essen ist vegetarisch. Wir werden in der Jugendherberge frühstücken, die restlichen Mahlzeiten werden von unserem CYRKUS-Küchen-Team zubereitet.

  • Die Workshops werden auf Polnisch oder Deutsch durchgeführt. Dolmetscher*innen werden auch während der gesamten Zeit anwesend sein. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, sich auf Englisch zu unterhalten 😉